Ehrenamtliches Engagement

Ehrenamtliche sind unverzichtbar für Bärenherz

Rund 40 Freiwillige spenden Bärenherz ihre Zeit. All diese Menschen engagieren sich für die Bärenherz Stiftung und damit auch für das Kinderhospiz und das Kinderhaus. Einige davon bereits seit vielen Jahren. Rund 3.000 (!) Stunden unentgeltliche Arbeit leisten die fleißigen Helferinnen und Helfer pro Jahr. In Leipzig gibt es zusätzlich eine separate Gruppe vom Verein Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e. V., die sich für das Kinderhospiz vor Ort einsetzen.

„Dank unserer Ehrenamtlichen können wir eine hohe Präsenz bei Festen und Veranstaltungen gewährleisten und eine Vielzahl von Aufgaben in der Geschäftsstelle abdecken", sagt Anja Eli-Klein, Geschäftsführerin der Bärenherz Stiftung. "Diese Zeit- und oftmals auch Know-How-Spenden wären mit Geld nicht für uns aufzuwiegen".

Die ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen unterstützen Bärenherz dabei auf vielfältige Weise: beispielsweise an festen Bürotagen, immer da, wo ihre helfenden Hände gerade gebraucht werden - beispielsweise beim Versand der Spendenbescheinigungen, bei der Bestückung und dem Versand der Info- und Pressemappen, beim liebevollen Verpacken und Versenden unserer Shopartikel oder auch dem Aufbereiten der Spendendosen für neue Einsätze.

Einige Ehrenamtliche setzen sich auch von zu Hause für Bärenherz ein - ob mit selbstgenähten Quilts, die zugunsten der schwerstkranken Bärenherz-Kinder und ihrer Familien versteigert werden, beim Einkochen von leckerer Marmelade, die von Zeit zu Zeit an unseren Infoständen verkauft werden oder unterstützen bei der Erstellung des zwei mal im Jahr erscheinenden Bärenherz-Newsletters, der Bärenpost

Aber auch auf den vielfältigen Außenveranstaltungen geht es nicht ohne ehrenamtliche Unterstützung: beispielsweise, wenn unser überlebensgroßes Maskottchen Bärti im Einsatz ist, oder auch wenn unser Info-Stand gebraucht wird, stehen die ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen mit viel Herzblut und Engagement zur Verfügung und informieren über die wichtige Arbeit von Bärenherz.

Erfolgsstory seit 1999

Die Erfolgsstory der Ehrenamtlichen begann im Jahr 1999, als eine kleine Gruppe von Ehrenamtlichen das Thema Kinderhospiz verstärkt öffentlich machte, damit der Traum von einer derartigen Einrichtung überhaupt verwirklicht werden konnte. Seit dem Jahr 2001, als Gabriele Müller als erste Hauptamtliche die Öffentlichkeitsarbeit für die Stiftung übernahm, stieg die Zahl der Ehrenamtlichen stetig.

Regelmäßige Treffen und gemeinsame Unternehmungen lassen seitdem Freundschaften und ein tragfähiges Netzwerk entstehen, immer zum Wohle von Bärenherz.

Die Ehrenamtlichen der Stiftung sind nur eine kleine Gruppe der derzeit rund 23 Millionen Menschen in Deutschland, die in 35 Millionen freiwillig ausgeübten Aufgaben und Funktionen zum Gemeinwohl beitragen.

Die Bärenherz Stiftung bedankt sich auf diesem Wege sehr herzlich auch bei den unzähligen Menschen, die zusätzlich zu der festen Ehrenamts-Gruppe bei vielfältigen Gelegenheiten und tollen Spendenaktionen für Bärenherz unentgeltlich aktiv sind und den Bärenherz-Gedanken weitertragen.

 

Sie haben Interesse an einem ehrenamtlichen Engagement bei Bärenherz? Für Fragen steht Ihnen unsere Ehrenamts-Koordinatorin Marie-Christin Kunz gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Ansprechpartnerin

Marie-Christin Kunz

Telefon: 0611 / 360 11 10 11
E-Mail: m.kunz@baerenherz.de

Geförderte Einrichtungen

Die Bärenherz Stiftung fördert und unterstützt Projekte und Einrichtungen für unheilbar kranke Kinder, die eine begrenzte Lebenserwartung haben.

Kinderhospiz in Wiesbaden
Kinderhospiz in Leipzig
Kinderhaus in Hünstetten-Görsroth