Geldauflagen

Geldauflagen sind Zahlungen aus Ermittlungs- und Strafverfahren, zu denen Privatpersonen oder Unternehmen per Gerichtsentscheid oder durch ein Übereinkommen mit der Staatsanwaltschaft verpflichtet werden.

Sie werden in Fällen geringer Schuld verhängt, wenn entweder kein öffentliches Interesse an einer weiteren Strafverfolgung besteht oder wenn eine Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wird.

Richter, Staatsanwälte und Amtsanwälte bestimmen unabhängig und weisungsfrei, ob eine Geldauflage in die Staatskasse fließt oder einer gemeinnützigen Vereinigung zugute kommt. Auch welche Einrichtung bedacht wird, liegt im jeweiligen freien Ermessen.

Konto für Geldauflagen:

Wiesbadener Volksbank
BLZ: 510 900 00
Kto.-Nr.: 70 718

BIC: WIBADE5W

IBAN: DE06 5109 0000 0000 0707 18

Bitte für Geldauflagen ausschließlich dieses Konto benutzen und geben Sie in jedem Fall das Aktenzeichen des Verfahrens als Verwendungszweck an.

Überweisungsträger

Freistellungsbescheid

Selbstverständlich können diese Dokumente auch zugeschickt werden:

Helga Wagner

Telefon: 06 11 / 360 11 10-15

E-Mail: wagner@baerenherz.de

Ansprechpartnerin

Helga Wagner

Telefon: 0611 / 360 11 10 15
E-Mail: h.wagner@baerenherz.de

Spendenkonten

Deutsche Bank Wiesbaden
IBAN: DE21 5107 0024 0018 1818 00
BIC: DEUTDEDB510

Wiesbadener Volksbank
IBAN: DE07 5109 0000 0000 0707 00
BIC: WIBADE5W

Nassauische Sparkasse
IBAN: DE91 5105 0015 0222 0003 00
BIC: NASSDE55