Neuer Therapiepartner im Bärenherz

Seit Anfang des Jahres gehört Isländerpferd Bjössi zum Bärenherz-Team und erweitert damit das Therapieangebot des Kinderhospizes Bärenherz. Aktuell befindet sich der fünfjährige Falbe in der Ausbildung zum Therapiepferd.

 Dabei macht er sich nach Aussage seiner Trainerin sehr gut. Lange wurde nach dem richtigen Partner gesucht und in Bjössi gefunden. Der hübsche Wallach vereint alles, was ein gutes Therapiepferd ausmacht: neben einem ruhigen, ausgeglichenen Gemüt ist Bjössi gleichermaßen sensibel und aufmerksam. Er hat ein feines Gespür und reagiert auf die kleinsten Hinweise der Trainerin. Neben der richtigen Größe und Statur unerlässlich für ein Pferd, das in der Reittherapie eingesetzt wird.
 
„Umso mehr freuen wir uns, dass wir Bjössi nun an unserer Seite haben. Er verkörpert alles, was wir uns gewünscht haben als Wegbegleiter für die Bärenherz-Kinder“, berichtet Bärenherz-Geschäftsführerin Anja Eli-Klein. Bald ist seine Ausbildung beendet, dann können sowohl die erkrankten Kinder als auch die Geschwisterkinder in den Therapiestunden von der gemeinsamen Zeit mit dem Pferd profitieren. 

Bereits seit vielen Jahren wird die Reittherapie erfolgreich bei verschiedensten Erkrankungen eingesetzt. Dabei wirkt der Umgang mit dem Pferd ganzheitlich - pädagogisch, psychologisch,  psycho- und physiotherapeutisch: Die durch die Bewegung des Pferdes entstehenden dreidimensionale Schwingungen übertragen sich auf den Körper des Menschen und unterstützen so den kompletten Bewegungs-, Stütz- und Haltungsapparat. Daneben wirkt sich diese Art der Physiotherapie positiv auf die Regulierung der Muskelspannung aus. Zudem schenkt das Pferd Vertrauen und Kraft, Lebensfreude und Motivation.

Dass es wirkt, konnte der sanfte Bjössi, dessen Name auf Isländisch Bärchen bedeutet, bereits zeigen. Die Geschwisterkinder waren beim ersten Kennenlernen begeistert von dem Partner mit vier Beinen. „Bjössi gewinnt mit seiner sanften Ausstrahlung sofort die Herzen aller Menschen. Er ist eben ein echtes Bärenherz“, so Anja Eli-Klein. „ Das wir das vielfältige Bärenherz-Therapieangebot und so auch die pferdegestützte Therapie mit Bjössi den betroffenen Familien überhaupt zur Verfügung stellen können, verdanken wir einzig der Unterstützung unserer Spender. Dafür von ganzem Herzen Danke.“

Übrigens, anlässlich des Tags der offenen Tür am Sonntag, den 19. Mai 2019 zwischen 14:00 und 17:00 Uhr im Bärenherz-Haus in Wiesbaden-Erbenheim ist auch Bjössis Besuch vor Ort angedacht.  

 

Bildunterschriften:

Foto 1 _ Bjössi stärkt das Vertrauen

 

Foto 2 _ Bjössi unterstützt in schweren Zeiten

 

2.559 Zeichen, 351 Wörter

Ansprechpartnerin

Allegra Thomsen-Weiße

Telefon: 06 11 / 360 11 10 12
E-Mail: a.thomsen-weisse@baerenherz.de

Presseverteiler

Falls Sie zukünftig automatisch per E-Mail über eine neue Pressemeldung informiert werden möchten, dann schreiben Sie bitte eine kurze Nachricht an a.thomsen-weisse@baerenherz.de

Geförderte Einrichtungen

Die Bärenherz Stiftung fördert und unterstützt Projekte und Einrichtungen für unheilbar kranke Kinder, die eine begrenzte Lebenserwartung haben.

Kinderhospiz in Wiesbaden
Kinderhospiz in Leipzig
Kinderhaus in Laufenselden